MySystemX Newsletter vom 19. Mai 2017 mit Themen zu Zahlungsschnittstellentests und Webseitenverbesserungen. Außerdem wird das Thema Falschinformation angesprochen.

 

Liebe Partner und Besucher von MySystemX,

Nachdem der Newsletter vorige Woche ausgeschickt wurde, mussten wir feststellen, dass dieser doch nicht kürzer war als der vorherige. Manchmal ist dann doch mehr zu sagen als man am Anfang vielleicht denkt, aber diesmal wird es wirklich nur ein schneller werden.

Wir haben drei Hauptthemen über die wir in diesem Newsletter gerne sprechen möchten. Das aufregendste sicher über das Update des Brokers, die Verantwortlichkeiten all unserer Partner und ein Update über unsere Webseite/Funktionen.

Startet der Broker nächste Woche?

Viele Menschen blicken bereits gespannt auf den Start des Brokers und freuen sich auf die Einführung der Produkte und Lösungen, die der Broker anbieten wird. Wir wurden informiert, dass die schwierigsten Hürden beseitigt sind und alles soweit gut verlaufen ist, sodass die Willkommens Email nächste Woche an alle Interessenten die das Anfrageformular ausgefüllt haben, ausgeschickt wird. Diese wird aus Informationen zum Broker und zu den Produkten und Lösungen bestehen, sie wird zudem auch Hilfestellungen zur Registrierung enthalten.

Momentan werden die letzten Tests an der Zahlungsdienstschnittstelle sowie am Handelsserver durchgeführt. Auch wenn es noch kleine Probleme bei der Schnittstelle zum Handelsserver gibt (Benutzerkontenerstellung, etc.), sind die Bereiche Registrierung, Verifizierung und Kontoeinzahlung bereits abgeschlossen und implementiert. Dies wird dazu beitragen, dass sich nicht alle erforderlichen Arbeiten nur auf ein einziges Ereignis konzentrieren. Somit wird die Arbeitsbelastung für das Support- und Compliance-Team ausgewogen bleiben.

Eine kurze Zusammenfassung:
Augenblicklich schaut alles im Hinblick auf die nächste Woche gut aus. Falls es zu Verzögerungen aufgrund eines unerwarteten Problems kommen sollte, werden wir Sie umgehend darüber informieren.

Was ist Ihre Verantwortung als Partner?

Immer mehr Anfragen erreichen unser Support-Team auch von bereits registrierten Partnern mit Fragen wie „Wie investiere ich“ oder „Wie generiert die Firma gewinne“ oder anderen Fragen rund um die Produkte und Dienstleistungen unserer Partnerfirma. All diese Fragen scheinen, objektiv gesehen, auf einen Mangel an Kommunikation hinzuweisen.

Wir wollen ein erfolgreiches Unternehmen führen und jeder von Ihnen soll ein Teil dieses Erfolgs werden. Wir erwarten daher von jedem Partner, dass er uns auf die richtige Art und Weise vorstellt. Das schließt folgende Prämissen ein:

  • Greifen Sie nur auf unser eigens bereitgestelltes Marketingmaterial zurück und verwenden Sie immer die letzte Version.
  • Erklären Sie jedem Interessenten das ganze Konzept, bis dieser es vollständig verstanden hat.
  • Nehmen Sie zu unserem Marketing-Team Kontakt auf, falls Sie Ihr eigenes Marketing-Material erstellen wollen oder Änderungen an unserem Material vornehmen möchten.
  • Verzichten Sie auch darauf, im Namen von MySystemX die sozialen Medien mit Nachrichten oder Spam zu „fluten“, um zu vermeiden, dass MySystemX in ein negatives Licht gerückt wird.

Wir greifen auf ein geprüftes Konzept des Netzwerk-Marketings im Bereich von Finanzlösungen zurück. Wir sind als Marketingunternehmen tätig, das einen Überblick über mögliche Finanzlösungen liefert und generieren hauptsächlich Leads für Drittunternehmen. Weder MySystemX noch irgendein Partner offeriert Finanzberatungen oder leistet irgendeine Art von Finanzvermittlung.

Es sollte in unser aller Interesse sein, uns (und in diesem Fall schließt das insbesondere Sie mit ein) zu schützen. Machen Sie Ihre Arbeit gewissenhaft und akkurat. Wir stellen Ihnen alle Informationen und jegliches Material zur Verfügung, das Sie benötigen, um ein erfolgreiches Business aufzubauen.

Um unsere Geschäftsbeziehung zu stärken, möchten wir Sie bitten, uns über jeden Partner zu informieren, von dem Sie wissen, dass dieser unseren Namen missbräuchlich, etwa durch Massenspamming auf Facebook, in Misskredit bringt. Zu diesem Zweck haben wir eine eigene Email-Adresse eingerichtet (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!), an die Sie Informationen und Nachweise senden können. Falls diese Beweise nachhaltig sind und die Anschuldigungen zutreffen, werden wir den entsprechenden Partner lebenslang von unserem Programm entfernen.

Webseitenverbesserungen

Diese Woche wurde eine neue Sprache (Französisch) implementiert. Türkisch ist nun nach einem zweiten Lektorat durch eine neue Übersetzungsagentur abgeschlossen. Russisch ist auch fertig und wird heute noch implementiert.

Verifizierungen

Unseren Support erreichen Anfragen bzgl. des Verifikationsprozesses. Es wird häufig darauf verwiesen, dass Dokumente bereits zweimal hochgeladen wurden. Die Dokumente sind in der Tat nicht immer korrekt hochgeladen worden. Bitte lesen Sie die Anweisungen zum Format und der Dateigröße auf der Profilseite. Ein erfolgreicher Upload wird dadurch signalisiert, dass das Upload-Formular verschwindet und der Hinweis angezeigt wird, dass die Dokumentenbestätigung gegenwärtig durchgeführt wird.

Danke an alle Partner für die unermüdliche Arbeit, die wir sehr schätzen und die uns sehr glücklich macht, über das bisher erreichte. Beim schreiben dieses Newsletters sind 1913 Interessenten und/oder Partner in unserer Datenbank.

Wir freuen uns schon sehr, gemeinsam mit Ihnen in einem Team zu arbeiten!

Dein
MySystemX Team

 

 

 

Rate this item
(1 Vote)
Read 364 times
Tagged under

Leave a comment

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Wer steckt dahinter

Auf wieverdienen.online schreibe ich als Affiliate über unterschiedliche Programme. Für Aussagen zu Programmen oder für Gewinnversprechen kann ich keine Garantie übernehmen. In den Texten beschreibe ich die einzelnen Programme wie die Unternehmen ihre Funktionsweise erklären. Bei konkreten Zahlen beziehe ich mich wiederum auf die Angaben der Unternehmen und dann auch aus der eigener Erfahrung.

 
 

Aktuelle Kommentare

Top
We use cookies to improve our website. By continuing to use this website, you are giving consent to cookies being used. More details…